30.08.2015

Diesjährige Zugtrupp Übung des GFB Gelsenkirchen in Ahrweiler

Am 29. und 30.08.15 fand an der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz in Ahrweiler die diesjährige Zugtrupp Übung des GFB Gelsenkirchen statt.

Die Zugtrupps mussten dabei eine Zugbefehlsstelle errichten und in einer fiktiven Großschadenslage die Einsatzaufträge abarbeiten, welche die Übungsleitung, bestehend aus Personal der Geschäftsstelle und der Fachgruppe Führung und Kommunikation Essen, laufend über Funk einsteuerte. Als Besonderheit wurden in diesem Jahr die übenden Einheiten nicht nur jeweils für sich beübt, sondern es musste auch zwischen den Einheiten koordiniert werden. Desweiteren wurden verschiende Ebenen der Einsatzhierachie dargestellt. So bildete der Bottroper Zugtrupp die Untereinsatzabschnittsleitung (UEAL) Süd-West und unterstand einer Einsatzabschittsleitung (EAL), welche vom Zugtrupp des THW Haltern am See dargestellt wurde. Weitere UEAL wurden durch andere Zugtrupps dargestellt und mussten beim Gesamteinsatz mit einbezogen werden.

Bei derartigen Übungen geht es neben der Festigung von Fertigkeiten bei nicht alltäglichen Großlagen auch darum Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Diese Erkenntnisse werden nun im laufenden normalen Dienstbetrieb umgesetzt und ermöglichen eine noch effektivere Einsatzführung durch den Zugtrupp Bottrop.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: