15.07.2016

Einsatz für die Räumgruppe

Aufgrund eines Großbrandes bei einem Recyclingbetrieb in Herne wurde das THW Bottrop mit seinem Räumgerät am Freitag den 15.07.16 zur Unterstützung angefordert.

Bereits seit dem Vorabend brannten dort circa 2000 Sperrmüll. Die Feuerwehr hatte frühzeitig das THW alarmiert um besser an die Brandstellen heranzukommen. In den Bergungsräumgeräten konnten die THW Kräfte unter schwerem Atemschutz bis an das Feuer heranfahren und dann das brennende Material auseinanderziehen. Die Feuerwehr konnte dann leichter das Feuer selbst und auch die tiefer liegenden Brandnester ablöschen.

 

Der Voralarm erreichte das Bottroper THW am Freitag um die Mittagszeit. Die THW Einsatzleitung vor Ort hatte diesen ausgelöst, da die bereits dort eingesetzten Kräfte nach einiger Einsatzdauer abgelöst werden mussten. Nach dem eigentlichen Einsatzauftrag um 14.19 Uhr machten sich sechs Helfer des THW Bottrop mit dem schweren Räumgerät auf den Weg nach Herne.

 

Vor Ort besetzte einer der Bottroper THW Helfer noch einen Radlader, welcher von betroffenen Unternehmen gestellt wurde. Die beiden Fahrer wurde durch die weiteren THW Helfer unterstützt, indem diese eine Einweisung vornahmen und per Funk Kontakt zu den Fahrern hielten.

 

Noch am Freitagabend galt das Feuer als vollständig gelöscht und als letzte Räumgruppe, in der Spitze waren vier Räumgruppen im Einsatz, wurde auch das Bottroper THW von der Feuerwehr aus dem Einsatz entlassen. Gegen 22.16 Uhr endete der Einsatz mit der Rückkehr auf das THW Gelände in Bottrop.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: