14.07.2022

Rückblick an den Hochwassereinsatz 2021

Rückblick auf den Einsatz, der am 14. Juni 2021 begann.

Genau vor einem Jahr, am 14. Juli, veränderte sich für viele Menschen in Deutschland ihr Leben grundlegend. Unwetter „Bernd“ brachte Regenmassen mit sich, die viele Flüsse und Bäche über die Ufer treten ließ. Besonders betroffen waren die Ahr und die Erft, die nicht nur über die Ufer traten, sondern sich zu reißenden Strömen entwickelten. Diese Katastrophe forderte mindestens 186 Tote, unzählige Verletzte machte tausende Menschen obdachlos und verursachte Sachschäden in Milliardenhöhe.

Für das Technische Hilfswerk begann am 14. Juli der bisher größte Einsatz seiner Geschichte, über 17.000 Einsatzkräfte aus allen 668 Ortsverbänden leisteten in den Tagen, Wochen und Monaten nach der Flut über 2,6 Millionen Einsatzstunden und das ehrenamtlich. Auch wenn der Einsatz noch nicht beendet ist, möchten wir zurückblicken auf die besondere Leistung, die unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer geleistet haben, um den betroffenen Menschen zu helfen.

An verschiedenen Stellen in Bottrop, Mülheim, Erkrath, Langenfeld, Euskirchen, Iversheim, am Nürburgring und Bad Münstereifel leisteten die Helferinnen und Helfer circa 7000 Einsatzstunden, in denen sie Keller auspumpten, Bäume fällten, Stromversorgung sicherstellten, Material transportierten und viele andere kleinere und größeren Aufgaben übernahmen, die den betroffenen Menschen in ihrer besonderen Situation weiterhalf. Dabei mussten unsere Einsatzkräfte mit schwierigen Situationen umgehen, die teilweise nicht spurlos an ihnen vorbeigingen. Mehrere Wochen verbrachten einige Helferinnen und Helfer von zu Hause entfernt und ohne persönlichen Kontakt zu ihren Familien. Für diesen persönlichen Einsatz können wir uns nicht genug bei unseren Helferinnen und Helfer sowie ihren Familien und Arbeitgebern bedanken.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: